Delete / Löschen

Im Urlaub oder in Urlaub?

"Emsie"
11.05.2012 - 20:22
Hallo zusammen,

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde
mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" aber mein
Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

LG ... Emie



"Jakob Achterndiek"
11.05.2012 - 20:27
Am 11.05.2012, 20:22 Uhr, schrieb Emsie <malis.email@anonym;:

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder
"Ich befinde mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv
immer "in Urlaub" aber mein Boss meint, das müsse "im Urlaub"
heißen.

Schreib's, wie der Boss es will: Der muß es wissen, denn der
gibt ihn dir ja.

Ich war früher "auf Urlaub".

j/\a
--

Sepp Neuper
11.05.2012 - 20:52
"Emsie" <malis.email@anonym; schrieb:

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde
mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" aber mein
Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

In Urlaub ist zeitlich, d.h. dein Urlaub läuft gerade.
Im Urlaub ist örtlich, d.h. du bist weg von zuhause.

Servus, Sepp

"Emsie"
11.05.2012 - 21:14

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde
mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" aber
mein
Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

In Urlaub ist zeitlich, d.h. dein Urlaub läuft gerade.
Im Urlaub ist örtlich, d.h. du bist weg von zuhause.

Servus, Sepp


Hallo Sepp, das macht Sinn. Absolut nachvollziehbar für mich. Herzlichen
Dank.

LG ... Emsie



"Emsie"
11.05.2012 - 21:16
heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder
"Ich befinde mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv
immer "in Urlaub" aber mein Boss meint, das müsse "im Urlaub"
heißen.

Schreib's, wie der Boss es will: Der muß es wissen, denn der
gibt ihn dir ja.

Ich war früher "auf Urlaub".

j/\a


Hallo Jakob, diese pragmatische Antwort gefällt mir sehr gut :-). Aber
vielleicht kann ihn ja auch Sepps Argumentation überzeugen.

LG ... Emsie



Karl-Ludwig Diehl
11.05.2012 - 22:10
On 11 Mai, 21:14, "Emsie" <malis.siem...@ewetel.net> wrote:
>>heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich bef=
inde
>>mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" ab=
er
>>mein
>>Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

> In Urlaub ist zeitlich, d.h. dein Urlaub läuft gerade.
> Im Urlaub ist örtlich, d.h. du bist weg von zuhause.

Hallo Sepp, das macht Sinn. Absolut nachvollziehbar für mich. Herzliche=
n
Dank.

Ich bin auf Arbeit oder auf Urlaub.

Bei "im Urlaub", wenn das oertlich ist, was ist
dann der Ort?

K.L.


ram
12.05.2012 - 02:40

"Emsie" <malis.email@anonym; writes:
heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde

Beides ist korrekt. »in« bezeichnet einen Status, »im« einen
(abstrakten) Ort; »in« entspricht dem artikellosen (»Urlaub
haben«) Gebrauch, »im« dem Gebrauch mit Artikel (»den Urlaub
in der DDR verbringen«); »auf« ist besonders beim Militär
und in Österreich üblich.


Manfred
12.05.2012 - 05:30
Am Fri, 11 May 2012 20:22:58 +0200 schrieb Emsie:

Hallo zusammen,

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde
mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" aber mein
Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

Ich unterscheide zwischen "Ich fahre in Urlaub", also zukünftig, und "Ich
bin im Urlaub", gegenwärtig. Daher würde ich im obigen Fall "im Urlaub"
sagen bzw. schreiben.

Gruß
Manfred.

Gerald Fix
12.05.2012 - 06:49
On Fri, 11 May 2012 21:14:56 +0200, "Emsie" <malis.email@anonym;
wrote:

In Urlaub ist zeitlich, d.h. dein Urlaub läuft gerade.
Im Urlaub ist örtlich, d.h. du bist weg von zuhause.

Hallo Sepp, das macht Sinn. Absolut nachvollziehbar für mich.

Für mich nicht.

Duden Band 9 - Richtiges und gutes Deutsch - lässt grundsätzlich beide
Möglichkeiten zu und schränkt ein: 'In Urlaub fahren'.

--
Viele Grüße
Gerald Fix

Christina Kunze
12.05.2012 - 07:26
Am 11.05.2012 20:22, schrieb Emsie:
Hallo zusammen,

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde
mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" aber mein
Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

"Auf" oder "im" finde ich richtig. Also inkonsequent sozusagen, denn mit
"auf" ist es ohne Artikel, während bei "im" der Artikel in dem Wörtchen
"im" drinsteckt.
Auch "nächste Woche habe ich Urlaub" wird ja ohne Artikel konstruiert.

sinlsp
chr

Thomas Schade
12.05.2012 - 09:04
On 12.05.2012 06:49, Gerald Fix wrote:
On Fri, 11 May 2012 21:14:56 +0200, "Emsie" <malis.email@anonym;
wrote:

In Urlaub ist zeitlich, d.h. dein Urlaub läuft gerade.
Im Urlaub ist örtlich, d.h. du bist weg von zuhause.

Hallo Sepp, das macht Sinn. Absolut nachvollziehbar für mich.

Für mich nicht.

Duden Band 9 - Richtiges und gutes Deutsch - lässt grundsätzlich beide
Möglichkeiten zu und schränkt ein: 'In Urlaub fahren'.

Eben, wenn man /in/ den Urlaub fährt, ist man nach der Ankunft /im/
Urlaub; hier verhält sich 'Urlaub' wie z.b. 'Süden'. Im AB ging es aber
um 'im/in Urlaub /sein/'. Da ist für mich '/im/ Urlaub sein' vertrauter
als '/in/ Urlaub sein'; Letzteres kenne ich eher passiv, einige Kollegen
verwenden das so.


Ciao
Toscha
--
Das ist die harte Zeit zwischen Twen-Tours und Seniorenpass!
Keiner gibt Rabatt - keiner der Erbarmen hat!
[Stoppok)]

Gunhild Simon
12.05.2012 - 11:32
On 12 Mai, 09:04, Thomas Schade <tos...@rrr.de> wrote:
On 12.05.2012 06:49, Gerald Fix wrote:

> On Fri, 11 May 2012 21:14:56 +0200, "Emsie" <malis.siem...@ewetel.net>
> wrote:
>>> In Urlaub ist zeitlich, d.h. dein Urlaub läuft gerade.
>>> Im Urlaub ist örtlich, d.h. du bist weg von zuhause.

>>Hallo Sepp, das macht Sinn. Absolut nachvollziehbar für mich.

> Für mich nicht.

> Duden Band 9 - Richtiges und gutes Deutsch - lässt grundsätzlich be=
ide
> Möglichkeiten zu und schränkt ein: 'In Urlaub fahren'.

Eben, wenn man /in/ den Urlaub fährt, ist man nach der Ankunft /im/
Urlaub; hier verhält sich 'Urlaub' wie z.b. 'Süden'. Im AB ging es ab=
er
um 'im/in Urlaub /sein/'. Da ist für mich '/im/ Urlaub sein' vertrauter
als '/in/ Urlaub sein'; Letzteres kenne ich eher passiv, einige Kollegen
verwenden das so.

Ich würde, ähnlich wie nach ~ . zu Hause , nach Richtung und Ort
differenzieren. Richtung antwortet auf "Wohin?" Die Anwort lautet "Ich
fahre in (den)Urlaub." Das ist Akkusativ.
Dagegen antwortet auf die Frage nach dem Ort, "Wo?", der Dativ: "Ich
bin im Urlaub."

Gruß
Gunhild


"Paul Ney"
12.05.2012 - 13:04

"Emsie" <malis.email@anonym; schrieb am 11.05.2012 20:22 den0
Newsbeitrag news:4fad591b$0$30114$email@anonym

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich0
befinde mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in0
Urlaub" aber mein Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

Ob "in" oder "im", die Sätze beziehen sich m.E. auf die Urlaubszeit. =
Da0
kann jemand z.B. die Kollegen am Arbeitsplatz besuchen und dem Boss so0
etwas sagen, wenn er fragt. Man ist also noch nicht unbedingt am oder an =

einem Urlaubsort. Man kann den Urlaub auch am Wohn- oder (z.B. als0
Pendler) am Arbeitsort sehr angenehm verbringen.

Es gibt auch den Befund "reif für die Insel" ;-)

MfG, PY [Paul_Ney/at/t-online.de]

Oliver Cromm
12.05.2012 - 15:58
* Emsie:

heißt es jetzt eigentlich: "Ich befinde mich in Urlaub" oder "Ich befinde
mich im Urlaub"? Ich schreibe nämlich instinktiv immer "in Urlaub" aber mein
Boss meint, das müsse "im Urlaub" heißen.

Ich brauchte ein wenig, um das zu sortieren. "Im Urlaub" klingt
normal und vertraut.

Wenn ich über den Unterschied nachdenke, würde ich "In Urlaub"
allenfalls in abstrakten Zusammenhängen verwenden, als Zustand.
Vielleicht in Sätzen wie: "Wenn ein Kollege in Urlaub ist, müssen
die anderen seine Aufgaben übernehmen." Aber auch da geht "im
Urlaub", und wenn es um eine konkrete Person zu einem konkreten
Zeitpunkt geht, würde ich immer "im" nehmen.

--
OliverC




Share/Bookmark